Anwendungsbereich:

Abdomen, OB/GYN, Urologie, Kardiologie, Kleine Teile, Gefäße, Nerven, Muskuloskelettal, Orthopädie, Pädiatrie, Notfall

  • 21'' hochauflösender LED Monitor
  • 12’’ Touchscreen Bedienfeld
  • Multi-Parameter Voreinstellungen
  • 4 aktivierte Sondensteckplätze
  • Beheizbare Gel-Halterung (zweifach Temperierbar)
  • Abmessungen: 995mm*590mm*1380 mm; 85 kg

Bildgebung

  • B-Mode
  • M-Mode
  • A-Mode
  • CDFI (Color Doppler Flow Imaging)
  • Power (Power Doppler Flow Imaging
  • DirPower (Directional Power Doppler Flow Imaging)
  • PW (Pulse Wave Doppler)
  • HPRF (High Pulse Repetition Frequency)
  • CW (Continuous Wave Doppler
  • CM (Color M-Mode)
  • AMM (Anatomical M-Mode bis zu drei Linien)
  • 3D/4D 

Bildoptimierung 

  • THI (Tissue Harmonic Imaging)
  • PHI (Pulse Inversion Harmonic Imaging)
  • TDI (Tissue Doppler Imaging)
  • LanTissue (TSI Tissue Specific Imaging: Muskeln/Flüssigkeiten/Fett)
  • FCI (Frequency compoound imaging Technology)
  • MCI (Multi-Angular compounding imaging)
  • LanSRI (Speckle reduction imaging)
  • Doppler signal oversampling processing
  • One-touch quick image optimization

 

  • C1-5 - Konvexsonde
    Frequenzbereich: 1,0-5,0 MHz
    Center Frequenz: 3,5 MHz
    Sichtfeld: 56°

  • L4-13 - Linearsonde
    Frequenzbereich: 4-13MHz
    Center Frequenz: 7,5 MHz
    Sichtfeld: 40mm

  • EC4-9 - Transvaginalsonde
    Frequenzbereich: 4,0-9,0 MHz
    Center Frequenz: 6,5 MHz
    Sichtfeld: 151°

  • P1-4 - Phased-Array-Sonde 
    Frequenzbereich: 1,0-4,0 MHz
    Center Frequenz: 2,5 MHz
    Sichtfeld: 89°

  • C4-MC - Mikrokonvexsonde
    Frequenzbereich: 4,0-9,0 MHz
    Center Frequenz: 6,5 MHz
    Sichtfeld: 104°

  • 4C2-5n - 4D Volumensonde
    Frequenzbereich: 3,0-6,0 MHz
    Center Frequenz: 4,0 MHz
    Sichtfeld: 66°

 

  • 2 VGA-Anschlüsse
  • 1 DVI-Anschluss
  • 1 Video-Anschluss
  • S-Video-Anschluss (In and Out)
  • 2 Audio-Anschlüsse (In and Out)
  • 1 Ethernet-Anschluss
  • 8 USB-Anschlüsse
  • DVD-RW
  • DICOM3.0

LanSRI: Speckle Reduction Imaging

LanSRI beschreibt den Vorgang zur Speckle Noise Reduzierung. Bei diesem Verfahren wird das Bild in eine kleinere Pyramidenstruktur zerlegt, anschließend analysiert und Speckle Noise in verschiedenen Maßstäben entfernt, bevor das Bild wieder rekonstruiert wird.

LanSRI kann ein- und ausgeschaltet werden und ist in folgenden Modi Verfügbar:

  • Live Bilder
  • Eingefrorene Bilder
  • Aus dem Archiv abgerufene Bilder

 

Mirror5 Touch LanSRI vorherMirror5 Touch LanSRI nachher
Close Menu
×
×

Cart